Freitagstexter, 05.12.2008

Gerade mal drei Wochen ist es her, da darf ich schon wieder, sagt Herr pulsiv. Kein leichtes Erbe nach der letzten fotografischen Steilvorlage. Doch flickr sei dank habe ich etwas Schönes gefunden. Wer die Freitagstexterregeln nicht kennt, kann sie hier gern nochmal nachlesen. Und nun: alles Gute zum Nikolaus!
Edit: Neulingen sei zur Einführung auch die Freitagstexter-Chronik ans Herz gelegt mit allen Gastgebern und Gewinnern seit Oktober 2007.
Nikolaus
Photo: © macspite/Robert Soar | Some rights reserved

27 Kommentare

  1. Och, wieso „Grmbl“? Ich finde im Gegenteil, das passt ganz famos. Ich liebe an den Freitagstexterbeiträgen solche Assoziationskaskaden ganz besonders, egal ob Absicht oder Zufall.
    (War gestern fast ganztägig offline und konnte nicht durchgehend moderieren. Weihnachtseinkäufe, you know.)

  2. jetzt hatten die angehörigen des s. claus traurige gewissheit… die rote nase des chauffeurs r. war in wirklichkeit eine schnapsnase, und der absturz eine folge von schwerem glühweinmissbrauch.

  3. Vom schweren Kostüm zu Boden gerissen, wartete Kate Moss auf den Tod. Der steckte allerdings 500 Meter weiter mit seinem Trecker fest.
    (Der Kate-Moss-Pflichtbeitrag)

Kommentare sind geschlossen.