Freitagstexter, 14.11.2008

Auch für mich ist es eine Premiere. Das hier – und dass ich einer am Boden liegenden Dame eine Auszeichnung verdanke. Verantwortlich dafür sind diese Bürofachkraft sowie die Prämierung durch Herrn Ad – und so habe ich heute die Ehre, die schöne Tradition dieser wöchentlichen Textpolonaise fortzuführen.
Die Regeln sind simpel: hinterlasse Deine Bildunterschrift zum Wochenmotiv in den Kommentaren. Sei witzig, scharfzüngig, dramatisch, poetisch, einsilbig, wortreich, tiefsinnig oder absurd – aber auf jeden Fall so gut, wie Du kannst. Am Dienstag der nächsten Woche ist Einsendeschluss. Der Gastgeber kürt nach eigenem Gusto den Gewinner und gibt ihn am Mittwoch an gleicher Stelle bekannt. Und mit dem Autor des prämierten Textes steht auch der nächste Veranstalter fest.
Und jetzt Ihr. Viel Vergnügen.
Freitagstexter 141108

29 Kommentare

  1. Terahertzwellen bieten Sicherheit durch und durch: Im privaten Objektschutz kann der Bodyscanner die Besucher im Schutz der heimischen Hecke bis auf die Knochen ausziehen.

  2. Um der wachsenden Anzahl von Kassenpatienten in der Notaufnahme Herr zu werden, greift der Chefarzt der hiesigen Poliklinik zu ungewöhnlichen Maßnahmen.

  3. Nachdem der Professor schon seit geraumer Zeit das Institut für Rechtsmedizin verlassen hatte und er entgegen seiner Art, die Abwesenheit zu dokumentieren, diesmal nichts über seinen Verbleib in Erfahrung gebracht werden konnte, machte sich der Pförtner, Herr Post Mortem, große Sorgen.

Kommentare sind geschlossen.