Jetzt bloß nicht hyperventilieren

Um eine Überdosis zu vermeiden, hier nur eins von drei Plakaten eines Autovermieters, die über den Urinalen der Herrentoilette eines alteingesessenen Nord-Barmbeker Kneipenrestaurants prangen. Verbale Knaller, die zünden. Treffsichere Werbung am Point of Pee (PoP). Und so flach, dass sie problemlos auch unter den Türen der benachbarten Kabinen durchpasst.

Ob und wie derselbe Absender in den Räumlichkeiten für Damen auftritt, ist bislang nicht bekannt.

Klowerbung

Tautologische Tombola

Hey – nee! Echt? Wahnsinn! GRATIS gewinnen!?
Dass es sowas gibt! Voll schräg.
Ich hätt da’n total abgefahrenes Konzept für eine crazy Nachfolgeaktion:
„Jetzt FÜR GELD kaufen!”
Na? Hm? Wie wär’s? Das toppt doch.

Tombola

Gesehen im Brücken-Rasthaus Dammer Berge an der A1.

Action-Schlappen

Putzig: von „Camel Active” gibt’s jetzt auch fluffig-weiche Hauspantoffeln. Wenn den dreitagebärtigen Couch-Potato ein akuter Adrenalinschub packt und er den unbändigen Drang verspürt, mit ’ner Dose Isostar am Jogginghosenbund auf die Schrankwand zu klettern. Abenteuer pur.

Actionschlappen

Deutschland muss sparen

Auch beim Essen. Da muss dann schon mal auf das eine oder andere L oder E verzichtet werden, wenn die Buchstaben gerade knapp sind. Aber mit ein bisschen Disziplin klappt das wunderbar, und mit einem vom Munde abgesparten R kann man dann auch mal wieder so richtig über die Stränge schlagen …

Mittagskarte

Gesehen in Hamburg Winterhude.