Mattar Paneer

(Indischer Rahmkäse mit Erbsen und Tomaten)

Zutaten
für 2–4 Personen, je nachdem ob mit oder ohne Beilage

2 kleinere Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
1 daumendickes Stück frischer Ingwer
Butter oder geschmacksneutrales Öl
1 Dose (375 ml) Tomatenpüree oder stückige Tomaten
1 gehäufter TL Curcuma
1 gehäufter TL Koriander
1 gehäufter TL Garam Masala
100 ml Sahne oder Crème Double
1 Paket (300 g) TK-Erbsen
200 g frische Champignons
250 g Paneer oder ungewürzter Grill-/Pfannenkäse (z.B. Grünland)
Salz und Pfeffer

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und im Mixer zu einer stückigen Paste zerkleinern. Das Fett in einer Pfanne erhitzen, die Paste darin unter Rühren goldbraun anbraten. Mit den Dosentomaten aufgießen und ungefähr 4–5 Minuten köcheln lassen. Mit Curcuma, Koriander und Garam Masala würzen, gut durchrühren und mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Dann Sahne/Crème Double hinzugeben und weiter für 4–5 Min. köcheln lassen.

Champignons und Käse in grobe Würfel schneiden und – nacheinander oder gemeinsam – bei nicht zu starker Hitze in einer zweiten Pfanne anbraten, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die TK-Erbsen in die Tomatensoße geben und während des Bratens weiterköcheln lassen. Zum Schluss den gebratenen Käse mit den Pilzen zugeben, unterrühren und nochmals kurz erhitzen.

Dazu passen Naan-Brot, Chapati oder Basmatireis.

© formschub

Möhren-Rahmcremesuppe

Zutaten
für 2–3 Personen

250 g Möhren, grob geraspelt
1 kleine Zwiebel, gehackt
30 g Butter
250 ml Hühnerbrühe
200 ml Vollmilch
75 ml Sahne
Salz und Pfeffer
1 TL Zucker
1/2 TL Anissamen, fein zerstoßen
1 Msp. Kreuzkümmel
1 TL Balsamico

Die Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebeln und Möhrenraspel unter Rühren darin anschmoren. Mit Brühe, Milch und Sahne aufgießen und mit Anis und Kreuzkümmel würzen. Auf kleiner Flamme das Gemüse ca. 20 Min. weichkochen, dann im Topf mit dem Pürierstab cremig pürieren. Mit Zucker, Balsamico, Salz und Pfeffer leicht süßlich abschmecken. Noch ca. 10 Min. auf kleinster Flamme ziehen lassen.

Beilage-/Garnitur-/Einlagevorschläge: einige scharf angebratene Garnelen; 1–2 Streifen kross gebratener, milder Bacon oder ungewürzte indische Pappadams.

© formschub.de